4-Gewinnt-Strategie
  4-Gewinnt-Strategie

                                            Berater wie Anleger                                                                            Lehnen Sie sich zurück: Alles unter Kontrolle

Anleger, die eine Nettorendite erzielen wollen, müssen sich am Kapitalmarkt umsehen, da 28% Abgeltungssteuer und durchschnittlich 2% Inflation eine Bruttorendite von über 4% fordern, um wenigstens 1% Nettorendite zu erzielen. Somit ist dieses Ziel ohne Risiko und ohne Aktienanteil nicht zu erreichen. Um das Risiko am Kapitalmarkt zu begrenzen, ist die gängige Methode, die Aktienquote zu steuern. So setzt die 4-Gewinnt-Strategie auf 4 unterschiedliche Ansätze, um die Aktienqoute und damit das Risiko zu steuern. Da Entscheidungen eines Fondsmanagers immer einer ungewissen Zukunft entgegensehen, hat jeder der 4 Ansätze in verschiedenen Marktphasen und Szenarien Stärken und Schwächen, die sich idealerweise ausgleichen. Mit der 4-Gewinnt-Strategie findet die Streuung der Risiken nicht nur über die Anlageklassen Aktien-Anleihen statt, sondern auch über die unterschiedlichen Handelsstrategien, die das Risiko der einzelnen Anlageklassen minimieren. Auch dass Managerrisiko wird reduziert, indem eine Auswahl der besten Fondsmanager Deutschlands sich um Ihr Vermögen kümmert.

 

Das Ergebnis ist ein ruhiges und ausgeglichenes Depot, das Berater und Anleger sicher und ruhig schlafen lässt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 4D-Asset-Oszillator